Abschnittsfunkübung in Anthering

Funkübung in AntheringEin Helikopterabsturz in der Au diente der Feuerwehr Anthering als Übungsannahme für die Abschnittsfunkübung des 1. Abschnitts. Die Feuerwehr Oberndorf war bei der Übung mit Tank und Pumpe beteiligt.

Bereits bei der Anfahrt zum Übungsort teilten sich die Fahrzeuge der FFO auf. Während die Pumpe Oberndorf über Pabing zum Salzachradweg kam und von dort mit der Errichtung einer Zubringerleitung begann, fuhr der Tank auf Höhe der Lokalbahn-Haltestelle Acharting in die Au. Beim Eintreffen am Absturzort waren bereits die ersten Personen aus dem Hubschrauber gerettet und die Mannschaft des Tanklöschfahrzeuges unterstützte das Rote Kreuz bei der Patientenversorgung. Da angenommen wurde, dass der Helikopter vor dem Absturz noch einige Bäume touchierte und einen Waldbrand auslöste, waren zahlreiche Einsatzkräfte mit Löscharbeiten beschäftigt.

Nach circa 1,5 Stunden konnte die groß angelegte Übung erfolgreich beendet werden, im Anschluss gab es noch eine kurze Nachbesprechung in Anthering. Insgesamt standen 13 Fahrzeuge im Einsatz.


Kategorie: Allgemein, Übung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.