Aufräumen nach Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall auf der Salzburger Straße um 4:30 am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr Oberndorf zu Aufräumarbeiten gerufen.

Zwei einander entgegenkommende PKW stießen unmittelbar vor dem Bezirksgericht frontal zusammen, wobei alle Airbags auslösten und die Insassen verletzt wurden. Während das Rote Kreuz die Verletzten versorgte und die Exekutive die Unfalldaten aufnahm klemmte die Feuerwehr die Fahrzeugbatterien ab, errichtete einen zweifachen Brandschutz, richtete eine Umleitung ein und bereitet die Fahrzeuge für den Abtransport durch den Abschleppdienst vor. Austretende Betriebsmittel wurden gebunden und die Fahrbahn gereinigt.

Der Unfall ereignete sich just an einem der neuralgischsten Punkte für die Feuerwehr, weil eine Blockade der Salzburger Straße zwischen Stille-Nacht-Platz und „Gerichtsgassl“ nicht umfahren werden kann. Das bedeutet natürlich auch, dass die einrückenden Feuerwehrmitglieder nicht oder nur zu Fuß ins Feuerwehrhaus gelangen.

Der Einsatz dauerte knapp 2 Stunden. Im Einsatz waren 26 Mann der Feuerwehr.

 


Kategorie: Einsatz, Verkehrsunfall

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.