B156: Schwerer Verkehrsunfall in Weitwörth

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Feuerwehren Nußdorf, Pinswag und Oberndorf gegen 16:00 Uhr auf die B156 alarmiert. Südlich der Kreuzung Weitwörth wurden 2 PKW und 1 LKW in einen Frontalzusammenstoß verwickelt, wobei ein Lenker schwer in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Die Besatzungen der Rüstlöschfahrzeuge aus Nußdorf und Oberndorf übernamen sofort die Befreiung des eingeklemmten, schwer verletzten  Lenkers. Die übrigen Lenker waren zum Glück nicht eingeklemmt. Einige Ersthelfer, das Rote Kreuz, die Exekutive und der Notarzt-Hubschrauber Christopherus  waren ebenfalls rasch vor Ort.

Auf der Bundesstraße entstand ein Stau in dem weitere zwei LKW in einen Auffahrunfall verwickelt waren. Die Feuerwehr Oberndorf konnte nach etwa 45 Minuten wieder von der Einsatzstelle abrücken, während die Feuerwehr Nußdorf die Aufräumarbeiten übernahm und den Verkehr regelte.

 


Kategorie: Einsatz, Hydraulisches Rettungsgerät

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.