Geheime Alarmübung Krankenhaus Oberndorf

Bei strahlendem Sonnenschein wurde kurz vor 14:00 Uhr mit dem Auslösen der Sirene die geheime Alarmübung am ungenutzen Altbau des Oberndorfer Krankenhauses gestartet.

Als Übungsszenarie galt ein Brand im 3. Obergeschosses des Gebäudes mit insgesamt 3 eingeschlossenen Personen. Besonders die einzige Zugangsmöglichkeit über die Außentreppe sowie das unübersichtliche Objekt stellten für die eingesetzten Atemschutztrupps eine große Herausforderung dar. Durch den bevorstehenden Abriss des Gebäudes konnte die Übung besonders Praxisnah und sogar mit Wasser am Rohr durchgeführt werden.

Nach ca. 45 Minuten konnte die erfolgreiche Übung beendet und in der kurzen Nachbesprechung gemeinsam analysiert werden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.