Personen- und Tierrettung

MenschrettungAm Sonntag, 8. Juni suchte ein besorgter Katzenbesitzer seine seit 2 Tagen abgängige Katze in der Nachbarschaft. Als er sie auf einem Baum fand, kletterte er mit Katzenfutter zu ihr hoch, um sie vom Baum zu locken. Diese Aktion schlug fehl und die Katze kletterte weiter hoch.

 

Auch der Katzenbesitzer kletterte weiter um die verängstigte Katze endlich zu befreien. Doch auch er kam schließlich in eine ungewollte Misslage. Die Äste des Baumes waren schon sehr morsch und brachen sehr leicht ab. Als er keinen Ausweg mehr fand, alarmierte er die Feuerwehr um gemeinsam mit seiner Katze vom Baum geholt zu werden.
Die Drehleiter Oberndorf rückte mit der Höhenrettergruppe aus, um den beiden aus dem Baum zu retten.

Der Einsatz war für die Feuerwehr nicht ganz einfach. Anstatt hoch zu klettern, entschied der Rettungstrupp sich von der Drehleiter abzuseilen. Mit doppelter Sicherung ging es dann aus knapp 30 Meter für die Einsatzkräfte zur Sache. Ein Höhenretter seilte sich zum Katzenbesitzer ab, sicherte ihn und brachte ihn dann mittels Abseilmanöver der Drehleiter wieder auf sicherem Boden.

Dann kam die Katzenrettung an die Reihe und ein anderer Höhenretter lies sich ebenfalls von der Drehleiter abseilen. Mit einem Kescher ausgestattet kam der Retter an die Katze heran, die jedoch nach langen Umwegen ihren Rückzug aus schwindelnder Höhe antrat und vor den Augen des abgeseilten Feuerwehrmann zurück auf den Boden sprang.


Kategorie: Einsatz, Menschenrettung, Tierbergung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.