Übung Seniorenwohnheim

Ein Brandmelder im 2. OG des Seniorenwohnheimes in Oberndorf alarmierte am Freitag die Feuerwehr zu einer geplanten Objektübung. Mittels der Alarmierung wurde zugleich das in der Feuerwehr Oberndorf intern programmierte Leitsystem getestet. Bei dem neuen Leitsystem werden nicht nur die Tore automatisch geöffnet sondern auch gewisse Anzeigen über Bildschirme angezeigt, wie die Anfahrtsroute, auszurückende Fahrzeuge oder für den Einsatz benötigte Unterlagen.

Annahme der Übung war ein Routine-Einsatz einer Brandmeldeanlage im Seniorenwohnheim Oberndorf. Schon beim Eintreffen wurde vom Personal Alarm geschlagen und 1-4 Personen als vermisst gemeldet. Auch erheblicher Rauch war ersichtlich, weshalb umgehend die Menschenrettung über Drehleiter sowie einem Atemschutztrupp eingeleitet wurde. Da die Feuerwehr gemeinsam mit der Gemeinde in einer Arbeitsgruppe „Vorbeugender Brandschutz“ bereits Vorbereitungen für solche Einsätze durchgeführt hat und auch das Personal des Seniorenwohnheimes diesbezüglich sehr gut geschult ist, konnte die Übung in unter einer Stunde erfolgreich abgehalten werden.

Da die Feuerwehr „zufällig“ den Maibaum des Seniorenwohnheim gefunden hatte, konnten sich das Seniorenwohnheim mit einer Jause für die Teilnehmer revanchieren.

Danke an die Leitung des Seniorenwohnheimes und allen Beteiligten für die gelungene Übung.

Zusätzlich gibt es noch Fotos vom damaligen Maibaumstehlen


Kategorie: Allgemein, Atemschutz, Drehleiter, Übung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.