Verkehrsunfall auf der Umfahrung

Zu einem Verkehrsunfall auf der B156 / Ortsumfahrung Oberndorf wurden die Feuerwehren Göming, Lamprechtshausen und Oberndorf heute gegen 13:00 Uhr gerufen. Die alarmierende Zentrale ging von einer im Fahrzeug eingeklemmten Person im Bereich der Baustelle im Ortsgebiet von Göming aus. Das Kommandofahrzeug konnte die Einsatzstelle rasch lokalisieren und stellte fest, dass ein PKW aus noch ungeklärter Ursache nördlich vom Tunnel oberndorfer Gemeindegebiet von der Fahrbahn abgekommen war.

Auf der Anfahrt ereignete sich ein zweiter Unfall als das Rüstlöschfahrzeug der Feuerwehr Oberndorf die Kreuzung am Kirchplatz mit Blaulicht und Fogletonhorn passierte. Die Lenkerin eines PKWs hatte das herannahende Einsatzfahrzeug nicht wahrgenommen und war kurzerhand aus der Brückenstraße in die Salzburgerstraße eingebogen, wobei sie am Heck von dem Feuerwehrauto erfasst wurde. Verletzt wurde durch den Zusammenstoß niemand, es entstand jedoch Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Zum Glück ließen sich beim ursprünglichen Unfallfahrzeug alle Türen öffnen und waren auch die Kameraden aus Lamprechtshausen und Göming rasch zur Stelle, sodass unabhängig vom Unfall auf der Anfahrt rasch Hilfe geleistet werden konnte. Der Lenker wurde dem Roten Kreuz übergeben, die Verkehrsregelung auf der B156 übernommen und das Fahrzeug geborgen.

Die Einsatzleitung übernahm OFK-Stv. OBI Alexander Rabold. Nach knapp einer Stunde konnten alle alarmierten Kräfte wieder einrücken. Besten Dank an die Nachbarfeuerwehren für die Unterstützung.

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Fahrzeuge Mannschaft
Lamprechtshausen RLF 13
Göming TLF, KLF 10
Oberndorf KDOF, RLF 16


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.