Großbrand in Trimmelkam

Zu einem Großbrand in einer Entsorgungsfirma von Trimmelkam, wurde die Feuerwehr Oberndorf gerufen. Beim eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge schlugen meterhohe Flammen aus den Lagerhallen und ein übergreifen auf die benachbarten Objekte stand im Fokus der Einsatzkräfte.

In den Lagerhallen der Firma waren große Mengen an recycelten Papier und Kunststoff gelagert. Das aus ungeklärter Ursache ausgebrochene Feuer, konnte sich dadurch sehr rasch in der gesamten Halle ausbreiten. Sofort begannen die Oberösterreichischen Kollegen mit der Brandbekämpfung, vor allem das Schützen der Nachbarhallen, dass auch gelungen ist. Durch die hohe Masse an brennbaren Material und der Größe vom Objekt, zeichnete sich jedoch eine lange Nacht ab. Es wurden die Flammen bis in die Morgenstunden gehalten, um mit dem Tageslicht weiter vorzurücken. Für die Feuerwehr Oberndorf war der Einsatz nach acht Stunden erfolgreich beendet, die Oberösterreichischen Kollegen waren jedoch noch um einiges länger beschäftigt. Es mussten die gestapelten, brennenden Müllballen mittels Radlader einzeln voneinander getrennt und abgelöscht werden.

Bei solch einem großen Brand die Nachbarobjekte erfolgreich zu schützen, war eine sehr gut gelungene Teamleistung der Einsatzkräfte. Im Einsatz standen insgesamt 150 Feuerwehrfrauen.- und Männer.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.